Kreditkartenantrag abgelehnt? Das können Sie jetzt tun!

Kreditkartenantrag abgelehnt? Das können Sie jetzt tun!

29. April 2020 0 Von TS_SR_AD2020

Wurde Ihr Kreditkartenantrag abgelehnt und Sie haben keine Ahnung warum? Es kann mehrere Gründe haben, warum der Antrag für eine Kreditkarte abgelehnt wird.

Kreditkartenantrag abgelehnt – die häufigsten Gründe

Am Anfang steht der Antrag, um die Kreditkarte zu erhalten. Im Folgenden werden die häufigsten Gründe für eine Ablehnung genannt und erläutert. Die Gründe können sich auch überschneiden.

  • Schufa-Score: ein negativer oder schlechter Schufa-Score ist der häufigste Grund für eine Ablehnung des Antrags. Ein schlechter Score ist für die Bank ein Zeichen von einer nicht vorhandenen Bonität. Zum Beispiel eine Privat-Insolvenz ist ein sog. hartes Merkmal, eine vergessene Rechnung dagegen ist ein weiches Merkmal. Veraltete Einträgt werden bei der Schufa leider nicht immer automatisch gelöscht, so dass ein schlechter Score auch unberechtigt sein kann.
  • Selbstständige, Studenten etc.: auch der Beruf ist ein häufiger Grund, weshalb der Antrag für eine Kreditkarte abgelehnt wird. Gerade für Selbstständige ist es prinzipiell schwerer, einen Kredit bzw. ein Darlehen zu erhalten.
  • Einkommen zu gering: bei sehr niedrigen Einkünften kann es sein, dass der Antrag nicht angenommen wird. Ein wichtiger Punkt ist die Höhe des Einkommens im Vergleich zum
  • Gewünschten Kreditrahmen: wenn der gewünschte Kreditrahmen zu hoch ist, ist eine Ablehnung des Kreditkartenantrags wahrscheinlich.
  • Ein Fehler bei der Beantragung

In der Regel werden die Gründe für die Ablehnung von der Bank nicht aufgeführt. Es wird einfach auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen. Es ist wichtig, die typischen Probleme zu kennen und diese nach Möglichkeit zu umgehen. Eine Bank wünscht sich im Vorfeld vom potentiellen Kunden eine gewisse Sicherheit, bevor eine „echte Kreditkarte“ mit monatlichen Verfügungsrahmen ausgehändigt wird.

Was Sie tun können, wenn der Kreditkartenantrag abgelehnt wird

Es ist keine Seltenheit, dass ein Kreditkartenantrag abgelehnt wird. Es gibt natürlich Banken, die mehr auf die Bonität ihrer potentiellen Kunden achten als andere. Je höher der theoretische Kreditrahmen einer Kreditkarte im Monat ist, desto genauer schaut die Bank hin und desto wichtiger ist auch der Schufa-Score. Deswegen macht es Sinn, mehrere Kreditkarten zu beantragen. Wenn es bei zwei Versuchen eine Ablehnung gibt, dann sollte es keine Probleme geben. Es macht auch Sinn, im Falle bei einer Ablehnung bei der Bank den Grund zu erfragen. So können Schritte eingeleitet werden, um bei einem anderen Antrag die Ausgangssituation zu verbessern.

Sie können sich im Vorfeld erkundigen, wie hoch Ihr Schufa-Score ist. Nicht immer werden ältere Einträge automatisch gelöscht und manchmal ist ein Eintrag auch nicht gerechtfertigt. Die Höhe des Einkommens ist nicht unbedingt entscheidend für den Erhalt einer Kreditkarte, sondern eher dass das Einkommen geregelt ist. Unterschreiben Sie also zuerst den Arbeitsvertrag und arbeiten Sie einige Monate, so dass zum Zeitpunkt der Antragsstellung eine erhöhe Kreditwürdigkeit vorliegt.

Im Zweifelsfall können Sie auch eine Prepaid-Kreditkarte beantragen. Diese Kreditkarte funktionieren auf der Basis eines Guthabens, so dass kein Verschuldungs-Risiko besteht. Diese Kreditkarten sind ohne Schufa-Abfragen und den Nachweis eines Einkommens erhältlich.

Kreditkartenantrag abgelehnt – wie streng sind einige Anbieter?

Bei einem schlechten Schufa-Score oder bei einem niedrigen Einkommen werden Sie es schwer haben, eine American Express Gold oder Platinum zu erhalten. Auch die Hanseatic Bank hat zum Beispiel relativ hohe Ansprüche an die Bonität der Kunden. Je höher der potentielle monatliche Verfügungsrahmen und die (Versicherungs-)Leistungen einer Kreditkarte sind, desto strenger sind die Auflagen der Bank. Schließlich steht aus der Sicht der Bank die Kreditwürdigkeit des Kunden im Vordergrund.

Es kann eine Kreditkarte bei Banken beantragt werden, die geringere Anforderungen an die Bonität haben. Natürlich ist dann der monatliche Verfügungsrahmen anfangs eher gering, er kann jedoch nach einiger Zeit durch Absprache mit der Bank erhöht werden. Eine „echte Kreditkarte“ mit einer sehr hohen Annahme-Wahrscheinlichkeit ist zum Beispiel die Advanzia Mastercard Gold.

Das Fazit

Es ist keine dramatische Situation, wenn ein Kreditkartenantrag abgelehnt wird. Nach Schätzungen werden 50% aller Anträge abgelehnt. Deswegen ist es gut, die häufigsten Gründe für eine Ablehnung zu kennen. Sie können sich im Vorfeld über den Schufa-Score erkundigen.

Im Falle einer Ablehnung können Sie bei der Bank den Grund anfragen, um für den nächsten Antrag gewappnet zu sein. Es lohnt sich, die Banken hinsichtlich ihrer Anforderungen miteinander zu vergleichen. Nicht alle haben die gleichen Ansprüche an die Bonität ihrer Kunden. Im Zweifel kann eine Prepaid-Kreditkarte beantragt werden oder auch eine Kreditkarte mit geringen Ansprüchen an die Bonität. Eine gute Möglichkeit ist zum Beispiel die Advanzia Mastercard Gold.