Strom kündigen bei Umzug

Strom kündigen bei Umzug

10. Juli 2021 0 Von TS_SR_AD2020

So einfach geht Strom kündigen bei Umzug – wie Sie Ihren Stromanbieter beim Umzug kündigen und einen günstigeren Anbieter finden! Tipps zum Sonderkündigungsrecht, zu Stromvertragslaufzeiten und zum optimalen Kündigungszeitpunkt. Hochrelevante Informationen, gerade auch für „Neulinge beim Stromwechseln“.

Es gibt viele Fragen zum Thema Strom kündigen bei Umzug. Gerade dann, wenn Sie in Ihre erste eigene Wohnung ziehen ist die Stromanmeldung Neuland für Sie. Sie wissen sicherlich noch nicht, wie genau Sie vorgehen müssen um einen Stromanbieter zu finden. Keine Sorge, es ist ganz einfach! Und Sie werden auch direkt beim Einzug nicht ohne Strom dastehen.

Und auch erfahrene „Umzieher“ wissen nach Jahren nicht mehr so richtig, wie der Stromvertrag beim Umzug gekündigt wird, und welche Kündigungsfristen es gibt. Manche Dinge geraten nach einer gewissen Zeit einfach in Vergessenheit.

Vielleicht gehören Sie auch zu denen, die seit Monaten in einer neuen Wohnung leben, Strom beziehen, aber bisher noch keinen Strom angemeldet haben. Zahlt jemand anderes Ihren Strom oder wartet bald eine fette Rechnung auf Sie?

Oder Sie ziehen zu Ihrem Partner in die Wohnung und möchten wissen, was nun mit Ihrem aktuellen Stromvertrag passiert. Gibt es immer ein Sonderkündigungsrecht bei Umzug? Egal welche Fragen Sie zu diesem Thema haben, in nur fünf Minuten Lesezeit haben Sie Ihre Antworten!

In diesem Beitrag:

  • 4 Schritte Anleitung: Strom anmelden bei Umzug – so gehts!
  • So wählen Sie den richtigen Stromanbieter
  • Strom abmelden bei Umzug – wer macht das?
  • Strom nach dem Umzug noch anmelden – zu spät?
  • Kündigungsfristen für Ihren Stromvertrag
  • Gibt es immer ein Sonderkündigungsrecht für Strom bei Umzug?
  • Umzug in eine neue Wohnung und den Stromanbieter mitnehmen
  • Sie ziehen mit Ihrem Partner zusammen – was ist jetzt mit Ihrem Stromvertrag?
  • Stadtwerke kündigen wegen Umzug – so gehts!
  • Vorlage zur Kündigung Ihres Stromanbieters bei Umzug
Stromtarife vergleichen heißt Strom sparen

Strom anmelden bei Umzug in die neue Wohnung – so gehts

Ziehen Sie zum ersten Mal um und wissen nicht genau, wie Sie bei der Stromanmeldung bei Umzug vorgehen sollen? Wer meldet den Strom an und welche Fristen gelten? Oder ziehen Sie um und möchten diese Gelegenheit nutzen, um den Stromanbieter zu wechseln? Kein Problem! Nutzen Sie die folgende Schritt für Schritt Anleitung „Strom anmelden bei Umzug“ und suchen Sie sich ganz einfach Ihren neuen Anbieter aus.

Schritt 1: haben Sie aktuell einen Stromvertrag?

Es ist wichtig zu unterscheiden, ob Sie aktuell schon an einen Stromvertrag gebunden sind, oder ob Sie bisher noch keinerlei Beiträge zahlen mussten (z.B. weil Sie noch bei Ihren Eltern wohnen). Welche der folgenden Punkte trifft auf Sie zu?

  • Ich ziehe in meine erste Wohnung und habe bisher noch keinerlei Stromkosten selbst tragen müssen: in diesem Fall gibt es für Sie keinerlei Kündigungsfristen. Sie brauchen sich nicht um eine Kündigung zu kümmern. Auch wenn Sie es vor Einzug noch nicht schaffen, einen Stromanbieter auszuwählen werden Sie trotzdem Strom in Ihrer neuen Wohnung haben. Diesen beziehen Sie automatisch vom örtlichen Grundversorger, auch ohne vorherige Vereinbarung. Dieser Tarif ist jedoch vergleichsweise teuer. Sie wollen den günstigsten Strom? Alle Infos finden Sie in Schritt 2.
  • Ich beziehe meinen Strom von meinem Grundversorger: im Grundversorgungstarif liegen die Kündigungsfristen bei ca. 2 Wochen. Sie brauchen also keine langfristigen Zahlungen zu befürchten
  • Ich habe einen Stromvertrag mit einem Stromanbieter abgeschlossen: in diesem Fall gilt es, den Stromvertrag zu prüfen. Wie lange ist die Kündigungsfrist und wann läuft der Vertrag aus? Welche Regelungen gibt es im Vertrag zur Sonderkündigung bei Umzug? Es soll Verträge geben, die nicht automatisch ein Sonderkündigungsrecht wegen Umzug gewähren, sondern nur unter ganz bestimmten Umständen. Beispiel: ihr aktueller Stromanbieter kann an Ihrem neuen Wohnort nicht liefern – das wäre ein Grund zur Sonderkündigung.

Nach den zuvor genannten Schritten sollten Sie nun wissen, ob und welche Kündigungsfristen Sie einhalten müssen.

Schritt 2: Angebote vergleichen – suchen Sie sich einen Stromanbieter für den neuen Wohnohrt

Dieser Schritt ist ganz leicht. Mit dem schlauer-ratgeber Strompreisrechner können Sie ganz bequem die Strompreise vergleichen und finden so den günstigsten Anbieter. Sie bekommen zudem viele Tipps zu Vergünstigungen wie Neukundenbonus, Sofortbonus und Erstwechslerbonus. Außerdem finden Sie noch eine Auflistung typischer Stromverbrauchsmengen für einen Ein- bis Vierpersonen Haushalt, welche Sie beim Stromvergleich brauchen werden. Wählen Sie hier Ihren neuen Anbieter aus.

Häufig kümmert sich dann Ihr neu gewählter Anbieter um die Kündigung Ihres alten Vertrages. Aber Achtung: wenn Sie sich auf ein Sonderkündigungsrecht berufen, sollten Sie sich selbst um die Kündigung kümmern!

Schritt 3: Zählerstände bei Auszug ablesen

Lesen Sie bei Auszug aus Ihrer Wohnung den Stromzähler ab. Hierzu notieren Sie sich den Zählerstand mit Datum und der Zählernummer. Geben Sie diese Information an Ihre Stadtwerke (wenn Sie im Grundversorgungstarif sind) oder an Ihren ehemaligen Stromvertragspartner weiter. Natürlich lohnt es sich, diese Notizen aufzubewahren.

Schritt 4: Zählerstände bei Einzug ablesen

Beim Einzug gilt, wie beim Auszug, den Stromzähler abzulesen und zusammen mit Datum und Zählernummer an den neuen Stromanbieter weiterzuleiten. Bewahren Sie auch diese Notiz gut auf!

Kleiner Tipp: um Strom zu haben müssen Sie ihn nicht zuerst anmelden

Vielleicht haben Sie Angst, dass Sie direkt nach dem Umzug ohne Strom dastehen werden. Hierüber brauchen Sie sich jedoch keine Sorgen zu machen. Egal ob Sie vor dem Umzug, beim Umzug, oder Wochen danach bzw. niemals selbst einen Stromanbieter wählen, Ihren Kühlschrank, Fernseher und sonstige Geräte können Sie so oder so nutzen.

Wenn Sie nichts tun, dann beliefert Sie Ihr örtlicher Grundversorger mit Strom. Diese Grundversorgungstarife sind jedoch teuer, weshalb sich der Stromvergleich lohnt. Bei einem Stromvergleich können Sie bis zu 60% der üblichen Stromkosten sparen. Nutzen Sie einfach den schlauer-ratgeber Strompreisrechner und finden Sie so ganz bequem den günstigsten Anbieter.

Strom anmelden bei Umzug – welchen Stromanbieter wählen?

Im Strom Dschungeltarif ist es nicht einfach den Überblick zu behalten. Und wer sich noch nie darum kümmern musste, hat zunächst Schwierigkeiten mit den ganzen Begrifflichkeiten. Sie können Strom vom Grundversorger beziehen, oder mit einem günstigen Stromanbieter einen Vertrag abschließen.

Strom kündigen bei Umzug - Tarife vergleichen

Sie können sich für einen Ökostromtarif oder einen herkömmlichen Tarif entscheiden. Es könnte sich unter Umständen auch ein Pakettarif für Sie lohnen. In bestimmten Fällen bekommen Sie sogar einen Neukundenbonus, einen Sofortbonus oder einen Erstwechslerbonus.

Die Höhe der Strompreise hängt zudem von Ihrem Wohnort ab, da sich die Strompreise deutschlandweit deutlich voneinander unterscheiden. Wenn Ihnen das alles noch spanisch vorkommt, dann schauen Sie sich unbedingt den Beitrag Strompreisrechner (auf dieser Webseite) an. Dort finden Sie alle soeben aufgezählten Punkte in einfacher Weise erklärt.

Strom abmelden bei Umzug – wer macht das?

Die Gute Nachricht lautet: in den meisten Fällen kümmert sich Ihr neuer Stromanbieter um die Kündigung Ihres aktuellen Anbieters. Die schlechte Nachricht lautet: das hilft Ihnen nicht immer weiter beim Thema Strom abmelden bei Umzug. Die Begründung finden Sie im folgenden Absatz.

Es gibt zwei Situationen, in denen Sie sich gerade befinden könnten:

  • sie beziehen entweder Strom vom öftlichen Grundversorger im Grundversorgungstarif (entweder weil Sie das so wollten, oder weil Sie sich bisher nie selbst um einen Stromanbieter gekümmert haben). Hier liegt die Kündigungsfrist bei etwa 2 Wochen und es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Sie kommen daher sehr schnell aus diesem Vertragsverhältnis heraus. Die Kündigung des aktuellen Grundversorgers kann Ihr neuer Anbieter übernehmen. Sprechen Sie ihn direkt darauf an, damit es nicht zu Missverständnissen kommt (per Email oder Telefon)
  • oder Sie haben in der Vergangenheit einen Stromvertrag mit einem Stromanbieter geschlossen, der nicht Ihr Grundversorger ist. Hier gelten gewisse Kündigungsfristen und Mindestvertragslaufzeiten (so wie Sie es auch beispielsweise aus Mobilfunktverträgen kennen). Und selten ist es der Fall, dass Sie ausgerechnet dann umziehen, wenn Ihr aktueller Stromvertrag gerade kurz vor Abschluss der Mindestvertragslaufzeit ist. Im Klartext: Sie wollen wahrscheinlich Ihren Vertrag kündigen und sich dabei auf ein Sonderkündigungsrecht wegen Umzug berufen. Kündigen Sie in diesem Fall immer selbst! Lassen Sie die Kündigung nicht von Ihrem neuen Anbieter durchführen. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt Sonderkündigungsrecht.

Denken Sie auch daran, sich Ihren Zählerstand beim Umzug zu notieren. Immer mit Datum, Zählerstand und Zählernummer. Sowohl der Zählerstand der alten Wohnung, als auch der der neuen Wohnung ist für Sie wichtig.

Strom anmelden nach Umzug – ist das noch möglich?

Wohnen Sie schon seit Monaten in Ihrer neuen Wohnung und fragen sich allmählich, wer eigentlich Ihren Strom bezahlt? Vielleicht haben Sie auch Angst, dass demnächst eine satte Stromrechnung kommt, oder der Strom abgestellt wird. Wenn das auf Sie zutrifft, dann haben Sie ganz sicher keinen Stromvergleich durchgeführt und sich einen günstigen Anbieter gesucht. Sie befinden sich daher automatisch im Tarif Ihres Grundversorgers, gerade weil Sie nicht selbst aktiv waren. Das ist bequem, aber auch teuer. Zum Glück können Sie sich jederzeit dazu entscheiden, Stromkosten zu sparen. Vergleichen Sie einfach jetzt die aktuellen Strompreise mit dem schlauer-ratgeber Strompreisrechner und suchen Sie sich den günstigsten Anbieter aus.

Möglicherweise wollen Sie sich aber auch nur vorab informieren, ob Sie zwingend schon vor dem Umzug einen Stromanbieter wählen sollen, oder ob das auch noch bis nach dem Umzug Zeit hat. Keine Sorge, das können Sie auch noch nach dem Umzug erledigen. Strom anmelden nach Umzug ist kein Problem, und Sie werden auch nicht im Dunkeln stehen. Der örtliche Grundversorger beliefert Sie vom ersten Tag an mit Strom, allerdings ist das für Sie teurer, als es sein müsste. Kümmern Sie sich deshalb zeitnah nach Ihrem Umzug um einen günstigen Stromanbieter und sparen bis zu 60% Stromkosten. Alle Tarife und Anbieter vergleichen Sie besonders einfach mit dem schlauer-ratgeber Strompreisrechner.

Kündigungsfrist für Stromvertrag bei Umzug

Sie haben einen Stromvertrag mit einem günstigen Stromanbieter geschlossen, wollen jetzt aber umziehen? Jetzt fragen Sie sich, wie die Kündigungsfrist Ihres Stromvertrages bei Umzug ist? Während die Kündigungsfrist im Grundversorgungstarif bei 2 Wochen liegt, kann Ihre Kündigungsfrist (bei einem Stromanbieter) bei 3 bis 6 Monaten liegen. Zudem haben Sie noch eine Mindestvertragslaufzeit. Wenn Sie nicht rechtzeitig kündigen, verlängert sich Ihr Vertrag um eine weitere Periode (z.B. um ein Jahr). Sicherlich wissen Sie das bereits und haben auch die genauen Konditionen in Ihrem Stromvertrag nachgelesen (empfohlen!). Wenn Sie nun ausserhalb dieser vertraglich festgelegten Regelungen kündigen möchten, müssen Sie sich auf ein Sonderküngungsrecht wegen Umzug berufen. Alles weitere hierzu erfahren Sie im nächsten Abschnitt: Sonderkündungsrecht bei Umzug.

Sonderkündigungsrecht bei Umzug – können Sie den Stromvertrag vorzeitig kündigen?

Strom kündigen beim Umzug heißt fast immer, dass Sie Ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen wollen. Allerdings gibt es hier etwas zu beachten, denn ein Sonderküngungsrecht Ihres Stromvertrages aufgrund von Umzug gibt es nicht automatisch. Sie haben in der Vergangenheit einen Vertrag mit einem Stromanbieter geschlossen und sich somit an die vertraglich vereinbarten Bedingungen gebunden. Nun sollten Sie prüfen, welche Sonderkündigungsrechte Ihnen in diesem Vertrag gewährt werden.

Nutzen Sie ihr Sonderkündigungsrecht

Sollten Sie Glück haben, und Ihr Stromvertrag räumt ein generelles Sonderkündigungsrecht bei Umzug ein, dann ist die Sache klar. Ist das jedoch nicht der Fall, dann ist Ihr Sonderkündigungsrecht wohlmöglich an eine der folgenden Bedingungen gekoppelt:

  • sie ziehen um und Ihr aktueller Stromvertragspartner kann Sie an Ihrer neuen Adresse nicht beliefern. Das ist u.a. dann der Fall, wenn Ihr neuer Wohnort ausserhalb des Liefergebietes Ihres aktuellen Anbieters liegt. Aber auch dann, wenn Sie in eine WG oder zu Ihrem Partner ziehen, könnte diese Regelung greifen. Denn in einer bestehenden Wohnpartei, die bereits mit Strom beliefert wird, kann kein zweiter Vertragspartner zuständig sein.
  • Sie ziehen um und Ihr aktueller Stromvertragspartner kann Sie auch an Ihrer neuen Adresse beliefern. Da Strompreise sich von Postleitzahl zu Postleitzahl stark unterscheiden können, haben Sie hier noch die Chance auf ein Sonderkündungsrecht wegen einer Strompreiserhöhung (dieses Recht haben Sie immer, egal ob Sie gerade umziehen oder nicht). Das heißt, sollten die Strompreise an Ihrem neuen Wohnort höher sein, können Sie sich im Notfall noch auf das Sonderkündigungsrecht wegen Strompreiserhöhung berufen.

Kleiner Tipp für die „Neulinge“: das Sonderkündigungsrecht ist nur dann von Bedeutung, wenn Sie bereits in der Vergangenheit einen Stromvertrag abgeschlossen haben. Wenn Sie das noch nie getan haben, sind Sie entweder im Grundversorgungstarif, oder Sie ziehen gerade aus Ihrem Elternhaus aus. Grundversorgungstarife haben keine feste Vertragslaufzeit. Sie können sie jederzeit kündigen (häufig mit einer 2-wöchigen Frist) und brauchen deshalb gar keine Sonderkündigungsrechte.

Umzug in eine neue Wohnung und den Stromanbieter mitnehmen

Sind Sie mit Ihrem aktuellen Stromanbieter sehr zufrieden und möchten auch an Ihrem neuen Wohnort von ihm beliefert werden? Das ist kein Problem, sofern Ihr neuer Wohnort in das Liefergebiet des aktuellen Stromvertragspartners fällt. Denn längst nicht alle Anbieter beliefern deutschlandweit die Haushalte mit Strom. Rufen Sie am besten Ihren Anbieter an und klären das direkt.

Was Sie in jedem Fall tun müssen:

  • Bei Auszug den Stromzähler ablesen: Zählerstand, Zählernummer und aktuelles (Ablese-) Datum notieren. Notizen gut aufbewahren!
  • Und natürlich auch beim Einzug in die neue Wohnung das gleiche Spiel: Zählerstand, Zählernummer und aktuelles (Ablese-) Datum notieren.

Ihr Stromvertragspartner wird beide Zählerstände benötigen, um die Abrechnung korrekt weiterzuführen.

Sie ziehen mit Ihrem Partner zusammen – was passiert jetzt mit Ihrem Stromvertrag?

Sie haben sich entschieden zu Ihrem Partner in die Wohnung zu ziehen? Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Entscheidung! Jetzt bleiben noch einige Fragen, wie zum Beispiel „was passiert mit meinem Stromvertrag beim Umzug“.

Ein schöner Moment! Sie wohnen ab jetzt zusammen mit Ihrem Partner – Nutzen Sie das Sonderkündigungsrecht um aus Ihrem aktuellen Stromvertrag auszusteigen

Auch hier ist es wichtig, dass Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • bin ich aktuell in einem Grundversorgungstarif für Strom? In diesem Fall brauchen Sie keinerlei Sonderkündigungrechte, denn Grundversorgungstarife sind jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen kündbar. Kündigen Sie einfach schriftlich, und das Thema ist schnell erledigt.
  • oder habe ich in der Vergangenheit einen Stromvertrag mit einem Stromanbieter geschlossen? – in diesem Fall werden Sie ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen müssen, um aus den langen Vertragslaufzeiten vorzeitig auszusteigen. Ihre Chancen auf ein Sonderkündigungsrecht stehen sehr gut! Mehr dazu im folgenden Absatz.

Sie haben also einen Stromvertrag, dessen Laufzeit sich automatisch um ein Jahr (bzw. die vertraglich festgelegte Periode) verlängert? Nun ziehen Sie zu Ihrem Partner und möchten ausserhalb der Ihnen zustehenden Kündigungsfrist aus dem Vertrag aussteigen? Dann benötigen Sie ein Sonderkündigungsrecht. Prüfen Sie Ihren Stromvertrag! Welche Regelungen gibt es hier bezogen auf ein Sonderkündigungsrecht? Sie haben üblicherweise immer ein Sonderkündigungsrecht, wenn Ihr Vertragspartner Sie an der neuen Adresse nicht beliefern kann. Und weil Ihr Partner bereits einen Stromanschluss hat und mit Strom beliefert wird, kann Ihr momentaner Anbieter Sie nicht mehr beliefern. Kündigen Sie, und berufen Sie sich auf Ihr Sonderkündigungsrecht. Nennen Sie den Grund und kündigen Sie unbedingt selbst.

Stadtwerke kündigen wegen Umzug – Wird der Grundversorger automatisch gekündigt?

Im Grundversorgungstarif haben Sie sehr kurze Kündigungsfristen und kommen sehr schnell aus Ihrem Vertrag heraus. Das ist üblicherweise in innerhalb von 2 Wochen erledigt. Eine automatische Kündigung bei Umzug gibt es jedoch nicht.

In Ihrem Interesse sollten Sie bei Auszug eine Kündigung an den Grundversorger schreiben (vorausgesetzt Sie haben keinen Stromvertrag mit einem anderen Stromanbieter abgeschlossen). In dieser Kündigung geben Sie den Zählerstand (Stromzähler und Zählernummer) mit Ablese- und Auszugsdatum an. So stellen Sie sicher, dass Ihnen im Nachhinein nicht noch mehr Strom berechnet wird, als Sie selbst verbraucht haben.

Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihren neuen Anbieter mit der Kündigung beauftragen. Es reicht auch aus, zuerst in Ihr neues Zuhause einzuziehen, und sich dann um die Auswahl eines neuen Stromanbieters zu kümmern. Ihr neuer Stromanbieter muss von Ihnen mit dem Wechsel beauftragt werden.

Nicht vergessen: Bei Auszug Zählerstand ablesen

Wie auch immer Ihre aktuelle Situation ist, ob Sie in einem Grundversorgungstarif sind, oder einen Stromvertrag abgeschlossen haben. Beim Strom kündigen bei Umzug gehört es immer dazu, dass Sie sich Ihren Stromzählerstand bei Auszug und bei Einzug notieren.

Wichtig: immer den Stromzählerstand bei Auszug und bei Einzug ablesen. Notieren Sie sich die Zählernummer, den Zählerstand, das Ablesedatum und das Einzugs- bzw. Auszugsdatum

Notieren Sie sich immer folgende Punkte:

  • Zählerstand am Stromzähler
  • Zählernummer
  • Ablesedatum
  • Datum des Auszuges bzw. des Einzuges

Bewahren Sie diese Notiz gut auf, falls es später zu Rückfragen kommen sollte. Senden Sie diese Informationen auch immer an Ihren momentanen und zukünftigen Stromlieferanten und an Ihren Vermieter. Sie wollen damit sicherstellen, dass Ihnen im Nachhinein nicht mehr Strom „auf die Zähleruhr“ geschrieben wird, als Sie selbst verbraucht haben.

Weiterlesen

Diese Artikel zum Thema Umzug und Strompreise vergleichen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mit diesem Strompreisrechner vergleichen Sie ganz einfach die Preise verschiedener Stromanbieter und sparen so bares Geld
Mit dem schlauer-ratgeber Strompreisrechner ganz bequem Stromanbieter vergleichen und sparen!
to do liste umzug
Beim Umzug an alles gedacht – mit der Umzug Todo Liste vergessen Sie garantiert nichts!